Eigenfett-Unterspritzung und Faltenbehandlung

Tiefere Falten

Sanft gewonnenes Eigenfett aus störenden Fettdepots ist ein idealer Filler zum Ausgleich tieferer Falten und Unterhautdefekte. Konturunterschiede lassen sich mit diesem immer reichlich vorhandenen Material harmonisch und geschmeidig ausgleichen. Insbesondere an den Nasolabialfalten werden unauffällig schöne Ergebnisse mit geschmeidigem Konturverlauf erzielt.

Lippenaufbau

Schmal gewordene Lippen lassen sich gezielt und dauerhaft mit Eigenfett wieder aufbauen. Eine Kombination mit Permanent-Make Up ist vorteilhaft zur Anpassung von Form und Kontur.

Volumetrischer Gesichtsaufbau

Neben der reinen Faltenbehandlung erlaubt Eigenfett auch eine dreidimensionale Rekonstruktion der Gesichtskonturen. Das geht auch dort, wo ein Gesicht durch eine Facelift-Operation flach erscheint. Wangendepots und Jochbeinkonturen lassen sich anheben. Ältere Fotos geben einen perfekten Vergleich für die Behandlungsplanung.
Die Behandlung ist in örtlicher und zahnärztlicher Betäubung unproblematisch. Die Ergebnisse sind dauerhaft und nicht von Komplikationen wie z. B. Fremdkörpergranulomen bedroht, wie das gerade bei Fillern mit längerer Haltbarkeit zu befürchten ist.

Handverjüngung

Neben den bevorzugten Behandlungen im Gesichtsbereich ist die Eigenfettunterspritzung bestens geeignet, Alterungszeichen an den Händen zu beseitigen. Hierbei werden auffällige Venenzeichnungen gemildert und sichtbare Knochenkonturen abgedeckt. Das Erscheinungsbild der Hände wird wieder jugendlicher. Insbesondere nach Facelift Operationen können z. T. krasse „Altersunterschiede“ zwischen Händen und Gesicht vermieden werden.

Feine Fältchen

Feine Fältchen bleiben jedoch die Domäne von Fillern, oder bei mimisch bedingten Falten auch von Botox, wie den verschiedenen Hyaluronsäuren, die je nach Anwendungszweck mit unterschiedlichen Eigenschaften ausgesucht werden. Diese Materialien müssen nach unterschiedlich langer Zeit nachgespritzt werden, weil sie sich im Körper wieder abbauen.

Neben dem Einsatz von Hyaluronsäure als Filler kann dieses Material seit geraumer Zeit auch zur biologischen Reparatur der Hautstrukturen eingesetzt werden:

Airgent-Behandlungen

bewirken ein Einströmen von Fibroblasten in die unteren Hautschichten mit dem Effekt einer Hautverdickung, Glättung und Steigerung der Hautelastizität. Der gesamte Gesichtsbereich kann behandelt werden, ebenso das Dekolleté.

© Copyright - Park-Klinik Blankenese | Website by Shore